Verkehr und Mobilität

Automotive

Wenige Dinge in Deutschland genießen international so viel Anerkennung wie die Automobil- und ihre Zulieferindustrie. Deutsche Unternehmen zählen weltweit zur Spitzenklasse. Diese Führungsrolle sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Branche vor strukturellen Veränderungen steht.

Dieser Wandel aus regulatorischen und technologischen Gründen erfordert Innovationen auf vielen Gebieten. Die infas-Automobilmarktforschung überprüft auf empirischer Basis die Zukunftsfähigkeit neuer Konzepte und das Potenzial neuer Produkte und Dienstleistungen. Dabei ergänzen wir die technische Perspektive durch eine sozialwissenschaftliche Einordnung.

Die Automobilmarktforschung von infas umfasst:

  • Trendstudien für die Automobil- und Zulieferindustrie,
  • Studien zur Elektromobilität,
  • Akzeptanzanalysen für neue Technologien, beispielsweise Fahrassistenzsysteme oder automatisiertes Fahren,
  • Analysen von Digitalisierungsstrategien auf Produkt-, Dienstleistungs- und Vertriebsebene,
  • Akzeptanz neuer Mobilitätsangebote wie Carsharing oder inter- bzw. multimodale Konzepte.

Die Automobilmarktforschung bei infas ist Teil des Bereichs Infrastrukturforschung, der allgemeine Mobilitätsforschung, ÖPNV-Marktforschung, Regionalforschung und Energiemarktforschung durchführt. Die enge Verbindung stellt eine wirklichkeitsnahe Verzahnung der Automobilmarktforschung mit beeinflussenden Themenfeldern sicher.

Kontakt

Robert Follmer
Bereichsleiter Markt- und Verkehrsforschung
+49(0)228/38 22-419
Dana Gruschwitz
Senior-Projektleiterin
+49(0)228/38 22-431

Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen über die Verkehrsforschung von infas erhalten?
Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein: