Verkehr und Mobilität

Internationale Innovationsforschung

Wie sind wir morgen unterwegs? Welche Mobilitätskonzepte haben eine Zukunft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Innovationsforschung von infas im Bereich Verkehr.

Der Wandel in der Mobilität ist erheblich, unterschiedlichste Faktoren wie technische Neuerungen, Mobilitätsanforderungen von Schwellenländern, der demografische Wandel oder Umweltaspekte beeinflussen die Entwicklung. infas hilft, den Überblick zu bewahren und die Relevanzen aus Sicht des Kunden einzuordnen. 

  • Welche Erwartungen hat der Kunde an Mobilitätsangebote?
  • Welche Chance haben vorgegebene technische Neuerungen auf dem Markt?
  • Wie müssen Innovationen eingeführt werden, um vom Kunden angenommen zu werden?
  • Welche Schwachpunkte in der Mobilität werden bereits heute wahrgenommen?

infas forscht in diesem Bereich vielfach international und multimodal für alle Mobilitätsangebote. Dieser ganzheitliche Ansatz ermöglicht, die globalen und verkehrsmittelübergreifenden Wechselwirkungen einzubeziehen. Die infas-Forschung hat die Early Adopter bestimmter Mobilitätsformen, bestimmte Zielgruppen in weltweiten Metropolen, aber auch die Bevölkerung abseits von Oberzentren im Fokus.

Unsere Studien ergänzen bei vielen Auftraggebern den rein technischen Blick um eine sozialwissenschaftliche und psychologische Perspektive. Autokonzerne, die Zulieferindustrie, Verkehrsunternehmen und Anbieter neuartiger Mobilitätsdienstleistungen vertrauen auf die Innovationsforschung von infas.

Kontakt

Robert Follmer
Bereichsleiter Markt- und Verkehrsforschung
+49(0)228/38 22-419
Broschüre

Mobilität

Forschungskompetenz rund um den Verkehr

PDF, 0,7 MB

Newsletter

Sie möchten regelmäßig Informationen über die Verkehrsforschung von infas erhalten?
Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein: