Themen

Unternehmenserhebungen und Betriebsbefragungen

infas verfügt über langjährige Erfahrungen mit Unternehmens- und Betriebsbefragungen. In diesem Feld sind Kommunikations- und Zugangsstrategien von hoher Bedeutung.

Unternehmerisches Handeln ist ein breites Feld für unterschiedliche Forschungsdisziplinen. Industriesoziologische Fragestellungen zum Innovationsverhalten, technischen Wandel oder Einsatz von Informationstechnologien zählen ebenso dazu wie personalwirtschaftliche Fragen, etwa zum Personaleinsatz in bestimmten Branchen oder zum Mindestlohn. Untersucht werden auch berufsbildungspolitische Themen, beispielsweise der Qualifizierungsbedarf und die Kosten-Nutzenabwägung der Betriebe zur beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Unternehmens- und Betriebsbefragungen müssen vielfältige Zugangsstrategien sowie Erhebungsmethoden miteinander kombinieren. Die Ziehung einer untersuchungsadäquaten Stichprobe und der selektionsfreie Zugang zu auskunftsfähigen Ansprechpartnern in den Unternehmen entscheiden über den Felderfolg. Für Ressortforschungsinstitute, Universitäten und Unternehmen bietet infas vollständige empirische Studien oder auch einzelne Feldleistungen an.

Unternehmens- bzw. Betriebsbefragungen führt infas in unterschiedlichen Kontexten durch:

  • Studien zum Innovationsverhalten der deutschen Wirtschaft,
  • Erhebungen zum Einsatz von Informations- und Telekommunikationstechnologien,
  • Erhebungen zum (branchenspezifischen) Personaleinsatz, – Studien zum Mindestlohn in ausgewählten Branchen, – Kosten- und Nutzenanalysen der betrieblichen Ausbildung und Weiterbildung,
  • Analysen zu beruflichen Qualifikationsanforderungen,
  • Studien zum Fachkräftemangel.

Kontakt

Dr. Helmut Schröder
Bereichsleiter Sozialforschung
+49(0)228/38 22-406
Menno Smid
Geschäftsführer
+49(0)228/38 22-0