Presse

Neuer Hauptsitz: infas ist umgezogen

Nach Jahren kontinuierlichen Wachstums hat das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft mit rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Größe erreicht, für die die bisherigen Büroflächen nicht mehr ausreichend waren. Deshalb ist das Institut von den bisher zwei Standorten in Bonn in ein gemeinsames Haus in unmittelbarer Nähe umgezogen.

Der neue infas-Hauptsitz bietet neben mehr Platz und aktueller Technik zahlreiche Features, die eine enge Zusammenarbeit der Belegschaft unterstützen. Ihr stehen insgesamt sieben Etagen und rund 6.000 Quadratmetern Fläche, inklusive einem Bistro, einer Bibliothek und Lagern zur Verfügung. Für interne und Kundenveranstaltung verfügt das Haus über verschiedene Konferenzräume unterschiedlicher Größe.

Das Gebäude ist von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet und verfügt zudem über ein integriertes Hygienekonzept, unter anderem mit kontaktfrei nutzbaren Türen. Laut Bauherrn ist es das "World’s first virus-prevented commercial building". Alle öffentlichen Räume im neuen Hauptsitz verfügen über integrierte Luftreiniger nach neuestem technischem Standard, die die Raumluft kontinuierlich austauschen und ionisieren.

Mit dem neuen Hauptsitz ist infas mit der verfügbaren Bürofläche, der Technik und Möglichkeiten der Zusammenarbeit für die Zukunft gerüstet. Die neue Adresse von infas lautet Kurt-Schumacher-Straße 24, 53113 Bonn, weitere Kontaktdaten sind vom Umzug nicht betroffen.