Presse

infas unterstützt German Doctors

Der eingetragene Verein, German Doctors, schickt Ärztinnen und Ärzte aus Deutschland für begrenzte Zeit auf freiwillige Auslandseinsätze in Krisengebieten weltweit. Neben der unmittelbaren Behandlung, setzt der Verein auf die medizinische Ausbildung Einheimischer und auf den Aufbau sich selbst tragender Strukturen.

infas unterstützt im Sinne der Corporate Social Responsibility die German Doctors mit einer unentgeltlich durchgeführten Rückkehrerbefragung. Seit 2013 werden entsprechende Fragebögen nach dem Auslandseinsatz verteilt. Die detaillieren Daten wurden nach Standorten, Erfahrung und Fachrichtung der Ärzte differenziert ausgewertet. Die Ergebnisse sind der Organisation jetzt vorgestellt worden. Sie dienen dazu, die Vorbereitungen auf den Auslandseinsatz und die Situation an den Einsatzorten zu optimieren.

Zudem hat infas für die German Doctors ebenfalls ehrenamtlich eine Diagnosedatenbank entwickelt, auf deren Basis umfassende Statistiken ausgewiesen werden. Diese können maßgeblich dazu beitragen, die Planungen für die Standorte zu optimieren, indem etwa die Ausstattung mit medizinischem Gerät oder Medikamenten auf die prognostizierten Behandlungsfälle am jeweiligen Einsatzort angepasst werden. Die Datenbank ist bereits im Einsatz, wird aber von infas weiterhin entwickelt und auf die Bedürfnisse hin optimiert.

Weiterführende Information zu den German Doctors finden Sie auf der Website der Organisation.