Projekte

Verkehrs- und Mobilitätsforschung

VRS-Preisakzeptanzstudie

infas führt im Auftrag des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) auch 2018 eine Befragung unter Personen durch, die Busse und Bahnen in der Region nutzen. Dabei werden sowohl Zeitkarten-Kunden als auch Nutzer von Einzel- oder Vierertickets zu verschiedenen Themen befragt. So geht es zum Beispiel um die Einschätzung der Ticketpreise und um Fragen zum allgemeinen Mobilitätsverhalten in der Region.


Methode

Insgesamt werden pro Jahr je 1.300 telefonische Interviews durchgeführt. Die Interviews dauern etwa zehn Minuten. Ein Teil der Befragten wird zuvor an Haltestellen, Verkaufsstellen oder in Verkehrsmitteln im VRS-Gebiet für die Studie angesprochen, während andere Teilnehmer direkt im Telefoninterview gesucht werden.

Auftraggeber

Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)

Projektzeitraum

9 / 2018 - 11 / 2018