Projekte

Gesundheitsforschung

PAGE – Pathologisches Glücksspiel und Epidemiologie

Im Rahmen der Studie „Pathologisches Glücksspiel und Epidemiologie“ (PAGE) werden bundesweit bevölkerungsbasiert Daten zum Thema Glücksspiel in Deutschland erhoben. Es wird ein Stichprobenkonzept realisiert, das die Bestimmung mehrerer regionaler Cluster in Deutschland nach sozialen und glücksspielangebotsbezogenen Kriterien beinhaltet.

großes Leuchtschild mit der Schrift Jackpot


Methode

Datenerhebung auf der Basis von vier Teilstichproben:

1. eine Zufallsauswahl der 14- bis 64-jährigen Erwachsenen in der Gesamtbevölkerung

2. eine Stichprobe von gegenwärtigen Glückspielern, die über Kontaktierungen an Glücksspielorten rekrutiert werden

3. eine Stichprobe von aktuellen oder ehemaligen problematischen oder pathologischen Glücksspielern, die über Medienaufrufe rekrutiert werden

4. eine Stichprobe von Personen, die sich wegen pathologischen Glücksspielens in unterschiedlichen Einrichtungen befinden, in denen problematische und pathologische Glücksspieler überzufällig häufig zu erwarten sind

Auftraggeber

Universitätsklinikum Greifswald der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald AöR

Projektzeitraum

2010 - 2010

Kategorien

Gesundheitsforschung
Gesundheitsforschung - Prävention