Projekte

Verkehrs- und Mobilitätsforschung

Marktuntersuchung StudiTicket in Stuttgart

Bei der Untersuchung werden Studierende mit StudiTicket und Studierende ohne StudiTicket in einer als Methodenmix konzipierten Untersuchung nach ihrem Mobilitätsverhalten und ihrer Ticketnutzung befragt. Ziel ist, das aktuelle Mobilitätsverhalten mit und ohne StudiTicket sowie das Mobilitätsverhalten vor Einführung des Tickets zu ermitteln. Die Ergebnisse dienen als Datenbasis für die Ertragskalkulation und Wirtschaftlichkeitsrechnung. Die Daten sollen nicht zuletzt dazu dienen, die künftige Tarifstruktur des zweigeteilten Tickets adäquat gestalten zu können.


Methode

Zweigeteilte Untersuchung im Methodenmix: schriftliche Befragung von 3.390 Studierenden mit StudiTicket, Stichprobenziehung auf Basis der bei den Verkaufsstellen verfügbaren Kaufbelege der Tickets. Telefonische Befragung von 1.500 Studierenden ohne StudiTicket, die zuvor persönlich auf dem Gelände der Hochschulen für eine Teilnahme am Interview gewonnen wurden.

Auftraggeber

VVS Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart

Projektzeitraum

2000 - 2001