Projekte

Sozialforschung

Hohes Alter in Deutschland (D80+)

Mit der Studie D80+ untersucht ceres gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Altersfragen, wie Menschen im hohen Alter leben und wie sie gerne leben möchten. Inhalte der Erhebung sind die Lebensführung und soziale Beziehungen, die Gesundheit, Werte und Einstellungen, die Lebensgeschichte, die materielle Situation, Lebensqualität und Wohlbefinden. Die Studie soll dazu dienen, gemeinsam eine altersfreundliche Gesellschaft zu gestalten und das Wohlbefinden älterer Menschen in Deutschland zu verbessern. Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) gefördert.

 


Methode

Bundesweite Einwohnermeldestichprobe von 40.000 Personen ab 80 Jahren. Schriftliche Interviews mit einem 40-seitigen Paper-Pencil-Fragebogen und nachgelagert telefonische Interviews mit einer durchschnittlichen Dauer von 60 Minuten. Stellvertreter-Interviews bei dauerhaft erkrankten Personen.

Auftraggeber

Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) der Universität zu Köln

Projektzeitraum

2019 - 2021

Kategorien

Sozialforschung
Senioren- und Altersforschung