Projekte

Forschung zu Bildung und Lebenslanges Lernen

Gemeinsam Karriere machen – Akademikerpartnerschaften

Die Studie ist Bestandteil eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Forschungsprojekts, das sich mit Lebensverläufen von Akademikerpaaren befasst, also Paaren, in denen beide Partner über einen Hochschulabschluss verfügen. In diesen Partnerschaften gewinnt die Vereinbarkeit von zwei Berufskarrieren und Familie immer mehr an Bedeutung. Sie ist zugleich eine wichtige Erfolgsbedingung für Karrieren von Akademikerinnen.


Methode

Befragt werden Universitätsangehörige unterschiedlicher Karrierestufen, die seit mindestens zwei Jahren in einer Partnerschaft leben und deren Partner ebenfalls über einen Hochschulabschluss verfügen. Standardisierte Lebensverlaufsinterviews (CATI) bei 750 Frauen und Männern auf unterschiedlichen Hochschulkarrierestufen. Bei 500 Interviewten werden zudem die Partner befragt.

Auftraggeber

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Soziologisches Forschungsinstituts der Georg-August-Universität Göttingen

Projektzeitraum

2007 - 2009

Kategorien

Forschung zu Bildung und Lebenslanges Lernen
Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Familien- und Jugendforschung
Personal- und Organisationsforschung
Politikforschung
Forschung zur sozialen Sicherung