Projekte

Europäischer Survey zur Gesundheit und Sozialer Integration (EHSIS)

Der European Health and Social Integration Survey (EHSIS) wurde 2012 im Auftrag des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) in 29 Ländern (EU-27, Norwegen, Island) durchgeführt, um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und der Europäischen Behindertenstrategie (2010-2020) im Rahmen eines geeigneten Monitorings zu erfassen.

Vor dem Hintergrund zunächst erhobener soziodemografischer Rahmendaten und der gesundheitlichen Ausgangsbedingungen der Befragten untersucht der „EHSIS“, wie die Menschen in Europa ihre persönliche Lebenssituation in verschiedenen Lebensbereichen einschätzen (z.B. Mobilität, Verkehr, Bildung/Ausbildung, Beschäftigung, Freizeit, soziale Kontakte, Internetnutzung). Die Studienergebnisse ermöglichen den Vergleich der gesellschaftlichen Teilhabechancen von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, z.B. von Menschen mit spezifischen Gesundheitsproblemen und Einschränkungen mit den Chancen der Menschen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen. infas führt die Teilstudien Deutschland, Österreich und Luxemburg durch.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des DIW


Methode

Der EHSIS Deutschland erfolgte als bundesweite Befragung mithilfe computergestützter Telefoninterviews (CATI-Befragung) im Dual-Frame-Approach, also unter Nutzung einer Festnetz- und Mobilfunkstichprobe. Realisierung von 18.500 Interviews bei Personen ab dem vollendeten 15. Lebensjahr. Der EHSIS Österreich erfolgte als bundesweite Befragung mithilfe computergestützter Telefoninterviews (CATI-Befragung) im Dual-Frame-Approach, also unter Nutzung einer Festnetz- und Mobilfunkstichprobe. Realisierung von 5.500 Interviews bei Personen ab dem vollendeten 15. Lebensjahr. Der EHSIS Luxemburg erfolgt als landesweite Befragung mithilfe computergestützter Telefoninterviews (CATI-Befragung) auf Basis einer Festnetzstichprobe. Realisierung von 3.000 Interviews bei Personen ab dem vollendeten 15. Lebensjahr.

Auftraggeber

Eurostat

Projektzeitraum

2012 - 2013