Projekte

Gesundheitsforschung

Einstellungen zum Pflegenotstand

Die Befragung ermittelt im Bevölkerungsquerschnitt Einstellungen zum Pflegenotstand in bundesdeutschen Krankenhäusern. Dabei werden die abgefragten Situationseinschätzungen den Wünschen im Fall eines eigenen Krankenhausaufenthalts und der Bereitschaft, für eine verbesserte Pflege höhere Kassenbeiträge zu bezahlen, gegenübergestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in einem Ost-West-Vergleich.


Methode

Bundesweite Repräsentativerhebung bei 1.586 Personen, mündliche Befragung, Random-Auswahl.

Auftraggeber

Bundesministerium für Gesundheit

Projektzeitraum

1991 - 1991

Kategorien

Gesundheitsforschung