Projekte

Sozialforschung

Der Religionsmonitor

In den Jahren 2013 und 2016 wird von infas eine Befragung in ausgewählten europäischen Ländern einschließlich der Türkei für den Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung durchgeführt. 2016 werden in 14 Teilstudien insgesamt über 10.000 Menschen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien sowie der Türkei  in 13 Sprachen befragt. Dazu wurde ein Methodenmix aus telefonischen, persönlichen und Online-Interviews gewählt.

Diese Vergleichsstudie betrachtet in verschiedenen Länderkonstellationen und für unterschiedliche religiöse Gruppen Einstellungen zu religiösen Themen, religiöse Praktiken in allen Weltreligionen und den Einfluss der Religionen auf das Alltagsleben. In der Erhebung 2016 waren außerdem die Binnenvielfalt der Religionen und das Verhältnis der Religionen zueinander zentrale Forschungsfragen.


Methode

Die Basismodule in allen Ländern bestehen jeweils aus repräsentativen Bevölkerungsbefragungen und Fallzahlaufstockungen für Muslime. In Deutschland werden 1.500 bevölkerungsrepräsentative telefonische Interviews durchgeführt. Zusätzlich werden 1.100 Interviews mit Muslimen mit Migrationshintergrund, die aus vorgegebenen Ländern stammen, durchgeführt. Ergänzend werden 500 Christen mit Migrationshintergrund aus Italien und Polen befragt. In Zusammenarbeit mit dem Zentralrat der Juden wird eine Online-Befragung mit über 400 Bürgerinnen und Bürgern jüdischen Glaubens realisiert. Außerdem werden knapp 200 Flüchtlinge in drei Kommunen vor Ort persönlich befragt.

Auftraggeber

Bertelsmann Stiftung

Projektzeitraum

3 / 2016 - 3 / 2017

Kategorien

Sozialforschung
Meinungsforschung