Projekte

Gesundheitsforschung

Datenschutzaspekte im Gesundheitswesen

Im Auftrag der Stiftung Münch führt infas rund 2.000 telefonische Interviews mit Personen ab 18 Jahre zu verschiedenen Datenschutzaspekten im Gesundheitsbereich durch. Die Befragten werden zum Beispiel gebeten, elektronische Möglichkeiten im Gesundheitsbereich zu bewerten und ihre Meinung zur Sammlung medizinischer Daten, etwa in Form der „elektronischen Patientenakte“, zu äußern.


Methode

2.000 telefonische Interviews (CATI) bundesweit.

Auftraggeber

Stiftung Münch

Projektzeitraum

6 / 2015 - 8 / 2015

Kategorien

Gesundheitsforschung
Gesundheitsforschung - Versorgung
Meinungsforschung