Projekte

Forschung zu Bildung und Lebenslanges Lernen

Berufliche Weiterbildung als Bestandteil lebenslangen Lernens (WeLL)

Im Fokus des Projekts steht die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung und ihre Wirkung auf die berufliche Positionierung und Einkommensentwicklung von Arbeitnehmern. Um neben den individuellen Rahmenbedingungen und Motiven der Arbeitnehmer auch das betriebliche Umfeld zu erfassen, werden im Rahmen des Projektes sowohl Betriebe als auch deren Arbeitnehmer zum Thema Weiterbildung befragt. Auf diese Weise wird ein Linked Employer-Employee-Datensatz aufgebaut. Die Befragung der Arbeitnehmer der ausgewählten Betriebe wird von infas durchgeführt. Es werden darin jährlich umfangreiche Informationen zum Weiterbildungsverhalten der Arbeitnehmer erhoben, wobei der Fokus explizit auf Weiterbildungen liegt, die im Zusammenhang mit der aktuellen oder einer angestrebten beruflichen Tätigkeit stehen, also beruflich verwertbar sind. Sowohl die Angaben zur Teilnahme an Weiterbildung als auch die Erwerbsbiographie werden in einer retrospektiven Längsschnittbetrachtung erhoben, so dass geprüft werden kann, ob und in welchem Maße sich Weiterbildung auf die Position und Tätigkeiten im Betrieb, auf das Einkommen oder auch die berufliche Mobilität auswirkt.

ältere Menschen beschäftigen sich mit einem Laptop


Methode

Telefonische Interviews (CATI) Jährliche Panelbefragung bei rund 6.000 Arbeitnehmern in den jeweiligen Jahren.

Auftraggeber

Leibniz Gemeinschaft

Projektzeitraum

2007 - 2009

Kategorien

Forschung zu Bildung und Lebenslanges Lernen