Neuigkeiten

Studie der Bertelsmann Stiftung zur Alterssicherung

infas hat im Auftrag der Bertelsmann Stiftung eine Untersuchung zum Thema Alterssicherung durchgeführt. Dazu wurden von Ende September bis Ende Oktober 2012 rund 1000 Bundesbürger repräsentativ telefonisch befragt. Die Ergebnisse wurden jetzt von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht. Aus der Pressemitteilung der Stiftung:

„Die Deutschen erwarten in ihrer Mehrheit zukünftig ein deutlich höheres Renteneintrittsalter als heute, die Hälfte sogar erst mit über 69 Jahren. Gleichzeitig bleiben sie skeptisch, ob sie angesichts der beruflichen Belastungen auch in der Lage sind, länger als bisher zu arbeiten und ob die verschiedenen Renten zukünftig den erworbenen Lebensstandard sichern können. Umgekehrt wünschen sie für sich persönlich den Eintritt in den Ruhestand bereits mit durchschnittlich 63 Jahren. Bei einer Reform der gesetzlichen Rentenversicherung sollte sich vor allem die Rentenhöhe nicht verringern. Eine Anhebung des Beitragssatzes oder des Renteneintrittsalters würde dagegen eher in Kauf genommen. […]“


Die vollständige Pressemitteilung und Charts zu den Ergebnissen finden Sie  auf den Seiten der Bertelsmann Stiftung.