Neuigkeiten

Sozialwissenschaft auf Tour in Deutschland und Österreich

Wie wird die heutige Jugend als 70-Jährige leben? Wie ist auch im hohen Alter noch ein selbstständiges und sicheres Wohnen möglich? Was bedeuten Generationenvertrag und Alterspyramide und wie wirkt sich eine längere Schulbildung auf die Rente aus? Derartigen Fragen wird auf dem Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ nachgegangen.

Unter dem Motto „Alle Generationen in einem Boot“ bietet das umgebaute Binnenfrachtschiff mit einer Ausstellungsfläche von 600 Quadratmetern zahlreiches Anschauungsmaterial zu aktueller Forschung. Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) stellt mit der "roten Kommode" eines von über 30 Exponaten für die schwimmende Ausstellung zur Verfügung. infas ist hier als Sponsor beteiligt.

Interessierte können auf der MS-Wissenschaft mit Forschern über Herausforderungen, Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten des demographischen Wandels diskutieren. Ab dem 30. April setzt sich das schwimmende Science Center des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) von Berlin aus in Bewegung und steuert bis Mitte September insgesamt 40 Städte in Deutschland und Österreich an.

In Bonn wird es gleich zwei Anlegestellen geben. Vom 20.-21.06. am Stresemannufer und vom 22.-23.06. am Brassertufer. Die Ausstellung ist ab 12 Jahren geeignet, täglich von 10-19 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur MS-Wissenschaft finden Sie online unter www.ms-wissenschaft.de

rote Kommode als Ausstellungsobjekt einer Messe