Neuigkeiten

Maßnahmen bei infas in Zeiten von Corona

Der neue Corona Virus und seine Folgen fordern die ganze Welt heraus. Und wir bei infas sind besorgt über die Einsicht in die Notwendigkeit ziemlich radikaler Maßnahmen, die auch ganz persönliche, vom Grundgesetz gesicherte Freiheiten einschränken. Bisherige Routinen verändern sich und wir müssen uns zumindest für einige Zeit umorientieren und an neue Abläufe gewöhnen.

Vor diesem Hintergrund sind valide Daten erforderlich. Daten, mit deren Hilfe ein Ausweg aus der gegenwärtigen Situation gefunden werden kann. Dazu kann die sozialwissenschaftliche Forschung einen großen Beitrag leisten.

In Abstimmung mit unseren Auftraggebern setzen wir gegenwärtig Studien aus oder passen sie an, wo es geboten ist. Andere Vorhaben werden unverändert fortgesetzt und leisten so einen Beitrag zum Verständnis des aktuellen Geschehens.

Zudem bereiten wir zurzeit auch Eigenstudien zum Umgang mit der Pandemie vor. Dabei achten wir stets auf Sorgfalt und Differenzierung. Sobald Ergebnisse vorliegen, werden wir die Befunde und unsere Einsichten kommunizieren.

Viele unserer Forschungsergebnisse zeigen, dass wir uns in aller Regel auf einen guten gesellschaftlichen Zusammenhalt verlassen können. Dies macht Mut und wir wünschen allen gutes Gelingen bei dem Zurechtfinden in neuen Abläufen. Und natürlich vor allem Gesundheit.

Ihr infas-Team