Neuigkeiten

infas jetzt auch in Luxemburg

infas hat eine Niederlassung in Luxemburg eröffnet. Die Expansion ist die Konsequenz aus den Geschäftsbeziehungen und der langjährigen Zusammenarbeit mit Partnern in der Region. So führt infas seit 2009 kontinuierlich die Arbeitskräfteerhebung (Labour Force Survey) für das Ministère del’Économie et du Commerce Extérieur, STATEC (ServiceCentral de la Statistique et des Études Économique) durch.

Bereits zum vierten Mal hat die Luxemburger Arbeitnehmerkammer (Chambre des Salariés Luxembourg) in Zusammenarbeit mit der Universität Luxemburg infas mit der Durchführung der Studie „Quality of work“ beauftragt. Sie liefert aufschlussreiche Erkenntnisse zur allgemeinen Arbeitsbelastung, der Work-Life-Balance, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und nicht zuletzt der generellen Arbeitszufriedenheit.

Im Rahmen des Projekts „ELEC´TRA“ hat infas die Pendlerströme nach Luxemburg empirisch beleuchtet. Gemeinsam mit STATEC und der Universität Luxemburg hat infas 2012/13 den letzten Crime Survey Luxemburg durchgeführt.

Die Niederlassung – in der Nähe des Flughafens gelegen – verfügt über ein eigenes Telefonstudio mit zehn Interviewerarbeitsplätzen, die digital mit den Studios in Bonn vernetzt sind. Von Luxemburg aus wird in verschiedenen Sprachen telefoniert: auf Luxemburgisch, Französisch, Deutsch und Portugiesisch. Die Niederlassung wird neben Studien in Luxemburg auch Surveys in der angrenzenden Europaregion Saarland – Lothringen – Großherzogtum Luxemburg betreuen.

Place d'Armes Luxembourg