Neuigkeiten

Gutachten zum verbrauchergerechten Scoring

In vielen Lebensbereichen kommen heute Algorithmen zum Einsatz, die Verbraucher bewerten und ihr Verhalten prognostizieren. Ein derartiges Scoring wird genutzt, um zu entscheiden, wer einen Kredit erhält oder auf Rechnung einkaufen darf. Autoversicherungen bieten gesonderte Telematik-Tarife für Kunden, die ihr Fahrverhalten mit Scoring-Algorithmen bewerten lassen, Krankenversicherungen vergeben für bestimmte Verhaltensweisen ihrer Versicherten einen Bonus.

Im Auftrag des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen (SVRV) hat das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft nun eine repräsentative Bevölkerungsbefragung durchgeführt, die bei über 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Wissen und Wertungen zum Thema Scoring ermittelt hat. Die Ergebnisse dieser Erhebung sind in das Gutachten „Verbrauchergerechtes Scoring“ eingeflossen, das der SVRV jetzt vorgelegt hat.

Im Zusammenhang mit der Erstellung des Gutachtens hat der SVRV Working Paper zum „Verbraucher-Scoring aus Sicht des Datenschutzrechts“ und zur „Dokumentation einer empirischen Pilot-Studie zum Wissen über und zur Bewertung von Verbraucher-Scoring“ erstellt, die auf deren Website abrufbar sind.

Zur Website des SVRV