Neuigkeiten

Deutsche Bundesbank veröffentlicht Ergebnisse aus der Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“

Die Deutsche Bundesbank hat die Ergebnisse der Studie „Private Haushalte und ihre Finanzen“ veröffentlicht. Aus dem Monatsberichtsaufsatz der Bundesbank (April 2019): „Die Ergebnisse für das Jahr 2017 zeigen, dass die Vermögen der privaten Haushalte zwischen 2014 und 2017 auf breiter Basis zunahmen. […] Insbesondere die Nettovermögen von Immobilieneigentümern haben sich in Folge der gestiegenen Immobilienpreise erhöht. Aber auch die Vermögen vieler Mieterhaushalte und von Haushalten in der vermögensärmeren Hälfte der Verteilung sind angestiegen.“

infas führt diese Studie seit 2010 im Abstand von drei Jahren für die Deutsche Bundesbank durch. In der dritten Erhebungswelle im Jahr 2017 wurden Interviews in rund 5.000 Haushalten durchgeführt.

Die Studie liefert detaillierte Informationen zur Struktur des Vermögens und der Verschuldung der Haushalte in Deutschland. Themen in den Interviews sind auch intergenerationale Übertragung von Vermögen sowie Einkommen und Rentenansprüche aller Haushaltsmitglieder.

Weitere Ergebnisse der Studie finden Sie auf der Internetseite der Bundesbank.