Neuigkeiten

Bundesministerium präsentiert Alterssurvey

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 7. Juni gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA), den Deutschen Alterssurvey 2014 vorgestellt. Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Deutsche Alterssurvey ist eine bundesweit repräsentative Studie über Menschen in Deutschland, die 40 Jahre und älter sind.

Die bisherigen Erhebungen wurden von infas durchgeführt und fanden in den Jahren 1996, 2002, 2008, 2011 und aktuell 2014 statt. Die Befragungsergebnisse geben Auskunft darüber, wie sich die Lebenssituation in der zweiten Lebenshälfte in den vergangenen 20 Jahren entwickelt hat und welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Generationen von Älteren gibt. Im Mittelpunkt der Studie stehen u.a. Fragen zu Arbeit und Ruhestand, Familie, Lebensqualität, Gesundheit und wirtschaftlicher Lage.

Bisher haben sich rund 20.000 Frauen und Männer an der Studie beteiligt. Der Deutsche Alterssurvey ist eine der wichtigsten Langzeitstudien über das Älterwerden in Deutschland.

Die Zusammenfassung der Präsentation und die wichtigsten Ergebnisse des Alterssurvey sind auf der Website des Ministeriums zu finden. Der Gesamtbericht samt Tabellenanhang und Kurzfassung sind auf der Website des  DZA veröffentlicht.

Ältere Frau macht eine Pause auf einer verkehrsreichen Straße