Neuigkeiten

Achte Erhebungswelle zum ilex startet

Der infas-Lebenslagenindex (ilex) ist ein von infas entwickelter Sozialindikator für die Bundesrepublik Deutschland. Der ilex beobachtet gesellschaftliche Ungleichheit in der Bundesrepublik. Er ist damit ein wichtiger zusätzlicher Indikator zu den zahlreichen periodischen Kennzahlen aus der Wirtschaft. 

Jetzt startet die achte Erhebungswelle zum ilex. In den kommenden Wochen werden Bundesbürger per Telefon erneut befragt, so dass voraussichtlich im Mai neue Ergebnisse kommuniziert werden können.

Trotz einem generellen Wohlstand ist die Gesellschaft der Bundesrepublik nicht frei von sozialer Ungleichheit. Die zahlreichen Kennzahlen der Wirtschaft, das Bruttoinlandsprodukt, die Arbeitslosenzahlen, der Geschäftsklimaindex oder Börsendaten bilden diese Entwicklung nur unzureichend ab. Es ist an ihnen nur noch schwer zu erkennen, wie es den Bürgerinnen und Bürgern wirklich geht und wie sie selbst ihre Situation einschätzen. Über die Teilhabe der Menschen sagen sie nur sehr wenig aus. Der ilex zeigt hingegen die verschiedenen Lebenslagen der Bevölkerung auf. Diese weisen auf Prozesse sozialer Exklusion und gruppenspezifische Risiken hin.

Der ilex wurde seit 2007 in bislang sieben Wellen in repräsentativen Bevölkerungsbefragungen mit exklusiven Stichprobenziehungen bei fester Stichprobengröße von jeweils 1.500 Personen erhoben. Bei der Errechnung des Indexes gehen differenzierte Angaben der Befragten zu ihren wirtschaftlichen Lebensbedingungen, zur Einschätzung der eigenen Lage und zu Zukunftserwartungen ein. Mittels multivariater Berechnungen werden die Einzelangaben zu einer Maßzahl mit Werten zwischen 0 und 100 (für die beste Lebenslage) verdichtet.

Die Ergebnisse des ilex werden regelmäßig im infas-Magazin Lagemaß veröffentlicht. Bisherige Veröffentlichungen finden Sie hier. Die Ergebnisse der neuen Erhebung finden Sie in der kommenden Ausgabe, die voraussichtlich im Mai 2016 erscheint.

Menschen laufen in der Stadt

Broschüre

Lagemaß 03 Mobilität

Der Themenschwerpunkt ist facettenreich und umfasst weit mehr als nur die Bewegung von A nach B. Das Spektrum reicht von der Alltagsmobilität über soziale bis zur beruflichen Mobilität. [...]
PDF, 2,3 MB