Erhebungsmethoden

Exklusiver bundesweiter Interviewerstab

Face-to-Face-Befragungen

Persönlich-mündliche Befragungen (CAPI) bleiben der „Königsweg der empirischen Forschung“. Gerade in Kombination mit den zahlreichen anderen Erhebungsmethoden bieten sich für diese traditionelle Erhebungsmethode neue Möglichkeiten und Perspektiven.

Mit einem eigenen bundesweiten Stab an Interviewerinnen und Interviewern führt infas umfangreiche Adhoc-Erhebungen und anspruchsvolle Panelbefragungen mit unterschiedlichsten Zielgruppen durch. Die Interviewer sind speziell auf die Durchführung von sozialwissenschaftlichen Studien geschult und auch anspruchsvollen Erhebungen (schwierige Zielgruppen, umfassende oder komplexe Erhebungsinstrumente, B-to-B-Kontext) gewachsen.

Die wesentlichen Kompetenzen von infas für persönlich-mündliche Befragungen umfassen:

  • hochqualifizierte Interviewerinnen und Interviewer, die kontinuierlich geschult und auf Basis von Qualitätskennzahlen weiterqualifiziert werden;
  • Betreuung der Interviewer durch eigenes Qualitätsmanagement-Team (IQS);
  • Befragungen mit Laptop, Tablet oder Handheld als Computer Aided Personal Interviews (CAPI), Computer Assisted Self Interviewing (CASI)  oder klassisch als Paper-Pencil-Interviews;
  • vollständige Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Kontaktierungen über elektronische Kontaktprotokolle;
  • flexible Implementation einsatz- bzw. feldstrategischer Maßnahmen auf Basis von Kennziffern aus Kontakt- und Befragungsdaten – auch auf Interviewerebene;
  • Beliebige Kombination mit anderen Erhebungsmethoden;
  • Einsatz komplexer Befragungsinstrumente, unter anderem kognitive Tests, Videoaufzeichnungen oder physische Messinstrumente.

Kontakt

Birgit Jesske
Bereichsleiterin Datenerhebung
+49(0)228-38 22-501