Aktuelle Befragungen

Studie zur Lebensqualität und der sozialen Sicherung

Aufgrund der aktuellen Situation durch das neuartige Coronavirus und der damit verbundenen gesundheitlichen Gefahren haben wir entschieden, die persönlichen Befragungen in dieser Studie auszusetzen. infas orientiert sich bei dieser Entscheidung an den Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und des Robert Koch-Instituts (RKI).

Termine, die Sie möglicherweise bereits vereinbart haben, können leider vorerst nicht stattfinden, denn Ihre Sicherheit und Ihr Wohlergehen und das Ihrer Familie haben für uns oberste Priorität. Wir werden uns, sobald die Situation es zulässt, erneut bei Ihnen melden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Mitwirkung an der Studie und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und vor allem bleiben Sie gesund!

Zur Studie:

Bereits seit über zehn Jahren führt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bundesweit Befragungen zum Thema „Lebensqualität und soziale Sicherung“ durch. Mit der Umsetzung der Befragungen vor Ort wurde das infas Institut für angewandte Sozialforschung beauftragt. Mit der Studie sollen unser Sozialstaat, die Arbeitswelt und die Lebensverhältnisse in Deutschland genauer untersucht werden.

Die Befragung wird seit 2006 jährlich durchgeführt und ist mit inzwischen über 43.000 Teilnehmern eine der wichtigsten und größten wissenschaftlichen Untersuchungen in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die Lebensumstände der Menschen in Deutschland über die Zeit verändern.

Für die Studie „Lebensqualität und soziale Sicherung“ werden zwischen Februar und September 2019 rund 10.000 Haushalte in ganz Deutschland sowohl telefonisch als auch vor Ort (Face-to-Face) interviewt. Alle ausgewählten Haushalte erhalten weitere Informationen zur Studie in einem vorab zugesendeten Anschreiben.

Wenn Sie Fragen zur Durchführung oder zum Inhalt der Studie haben, können Sie uns gerne per E-Mail unter leben(at)infas.de oder unter unserer kostenfreien Telefonnummer 0800 – 66 45 891 zu den üblichen Bürozeiten erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des IAB.