Aktuelle Befragungen

Die Studie „Leben und Gesundheit 2021“

Die Studie „Leben und Gesundheit 2021“ basiert auf einer bundesweiten, repräsentativen Bevölkerungsbefragung, die seit 1980 regelmäßig durchgeführt wird. Untersucht werden Veränderungen der gesundheitlichen Situation und der Lebensgewohnheiten von Erwachsenen und Jugendlichen in Deutschland. Die erhobenen Daten leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit und Prävention.

Die vom IFT Institut für Therapieforschung in München geleitete Studie wird durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) finanziell gefördert. Die Befragung wird vom infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn durchgeführt.

Im Rahmen der Studie werden ab Mai 2021 rund 10.000 Personen befragt, die durch ein Zufallsverfahren ausgewählt wurden.

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Durch eine Nicht-Teilnahme entstehen keinerlei Nachteile. Für die Repräsentativität der Studie ist es allerdings von größter Bedeutung, dass möglichst jede ausgewählte Person an der Befragung teilnimmt, um ein wirklichkeitsgetreues und unverzerrtes Bild der gesundheitlichen Situation und der Lebensgewohnheiten von Erwachsenen und Jugendlichen und Ihrer Erwartungen an eine gute Gesundheitspolitik in Deutschland zu gewinnen.

Alle erhobenen Daten werden nur in anonymisierter Form, d.h. ohne Namen und Adresse und nur zusammengefasst mit den Angaben der anderen Befragten ausgewertet. Die Ergebnisse lassen keine Schlüsse darauf zu, welche Personen welche Angaben gemacht haben.

Weitere Informationen zur Studie sowie Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten können Sie dem Anschreiben entnehmen.

infas bedankt sich bereits vorab bei allen Teilnehmern dieser Studie!