Aktuelle Befragungen

Die Befragung zur Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen

Was wäre, wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt oder man mit den Folgen eines Unfalls klarkommen muss? Viele Menschen in Deutschland stehen vor dieser Herausforderung und erwarten zu Recht Hilfe in dieser schwierigen Lebenslage.

Um diese Frage zu beantworten, führt das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) die Studie „Die Befragung von Menschen mit und ohne Behinderungen“ durch.

Die Studie möchte herausfinden: Wo gelingt die Teilhabe und wo gelingt sie nicht? In welchen Lebensbereichen gibt es Verbesserungsbedarf? Ziel ist es, Informationen zu Lebenslagen und Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit und ohne Behinderungen in allen wichtigen Lebensbereichen zu gewinnen. Es geht zum Beispiel um Austausch und Unterstützung in Familie und Freundeskreis, um das Berufsleben und die Teilnahme am öffentlichen Leben.

Bis heute gibt es dazu nur wenig gesicherte Erkenntnisse in Deutschland. Daher startet nun die bisher größte Befragung zu diesem Thema. Durch ein statistisches Zufallsverfahren wurden in ganz Deutschland Haushalte ausgewählt. Wir schreiben diese zufällig ausgewählten Haushalte an und bitten um die Unterstützung dieser wichtigen Studie. Auf dem Anschreiben stehen die kostenlose Telefonnummer und die E-Mail-Adresse für alle weiteren Fragen.

Wurden Sie im Rahmen der „Befragung von Menschen mit und ohne Behinderungen“ angeschrieben? Dann finden Sie weitere Informationen zur Befragung auf der Webseite für Studienteilnehmer und Studienteilnehmerinnen.

Allen teilnehmenden Personen möchten wir bereits vorab ganz herzlich für ihre Unterstützung danken!