Aktuelle Befragungen

Die Befragung von Menschen mit Leistungen der Eingliederungshilfe

Für Menschen mit Behinderungen, die Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten, verändern sich in den nächsten Jahren durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) an einigen Stellen die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Daher ist es wichtig herauszufinden, wie Leistungsbeziehende der Eingliederungshilfe ihre Lebensumstände erfahren. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft und das Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG) dazu mit einer Studie beauftragt. infas führt in diesem Rahmen die „Befragung von Menschen mit Leistungen der Eingliederungshilfe“ durch.

Ziel ist es, Informationen zu Lebenslagen und Teilhabemöglichkeiten von Leistungsbeziehenden der Eingliederungshilfe in allen wichtigen Lebensbereichen zu gewinnen. Dabei geht es zum Beispiel um das Wohnen, um Selbstversorgung und Unterstützung im häuslichen Leben, um Mobilität im Alltag, um Arbeit und Freizeit oder auch soziale Aktivitäten. Auf Basis der Ergebnisse kann die Politik geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Lebensumstände und Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen weiter zu verbessern.

Für die Befragung erfolgte zunächst eine Zufallsauswahl von (örtlichen und überregionalen) Trägern der Eingliederungshilfe aus dem gesamten Bundesgebiet. Bei diesen Trägern der Eingliederungshilfe wurde sodann jeweils eine Anzahl von Leistungsbeziehenden nach einem Zufallsverfahren für diese Befragung ausgewählt.

Die Studie liegt im öffentlichen Interesse, entspricht allen Regeln der EU-Datenschutzgrundverordnung und ist durch datenschutzrechtliche Genehmigungen der zuständigen Bundesländer legitimiert. Die Adressdaten für die Befragung wurden infas von den beteiligten Trägern der Eingliederungshilfe auf Basis dieser datenschutzrechtlichen Genehmigungen übermittelt.

In einem Anschreiben – das selbstverständlich auch eine Erklärung zum Datenschutz enthält – haben wir den ausgewählten Personen unsere Befragung angekündigt und um ihre Mitwirkung gebeten.

Wurden Sie im Rahmen der „Befragung von Menschen mit Leistungen der Eingliederungshilfe“ angeschrieben? Auf dem Anschreiben stehen die kostenlose Telefonnummer und die E-Mail-Adresse für alle Ihre Fragen. Weitere Informationen zur Befragung finden Sie auch auf der Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Allen teilnehmenden Personen möchten wir bereits vorab ganz herzlich für ihre Unterstützung danken!