Meldung im Detail:

Arbeitskräfteerhebung Luxemburg

28.11.2010 | In der Europäischen Union (EU) wird für die Erfassung bzw. Messung der Erwerbstätigkeit und der Erwerbslosigkeit auf das international vereinbarte Labour-Force-Konzept rekurriert, das mithilfe von sog. Arbeitskräfteerhebungen (Labour Force Surveys -LFS-) erhoben wird.

Im Zentrum des Labour Force Surveys steht die kontinuierliche Berichterstattung auf Wochenbasis des ILO-Erwerbstatus und seine monatliche Veränderung. Im Einzelnen bedeutet dies die Bereitstellung der entsprechenden Daten für Erwerbstätige, Erwerbslose und Nichterwerbspersonen, ihre absolute Veränderung sowie die Erwerbslosenquote und deren Veränderung. Die Daten werden aus standardisierten telefonischen Befragungen mit Personen in Privathaushalten erhoben.

infas hat für die nächsten drei Jahre den Auftrag erhalten, die Arbeitskräfteerhebung in Luxemburg durchzuführen. Jährlich werden insgesamt ca. 20.000 Personen befragt, die in privaten Haushalten in Luxemburg ihren ständigen Wohnsitz haben.

Die Telefongespräche werden durch luxemburgische Interviewer zentral vom infas CATI-Studio in Bonn geführt.
Die Telefonnummern der luxemburgischen Haushalte wurden zufällig aus dem Telefonregister gezogen.

infas dankt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Studie für ihre Unterstützung!